Auf dem Birkenplatz beim Bürgerverein Rüdershausen

22 Mai von Sascha

Auf dem Birkenplatz beim Bürgerverein Rüdershausen

Seit mittlerweile vierzig Jahren existiert der Birkenplatz in Rüdershausen. Gestern Abend durfte ich ihn besuchen und traf mich mit Mitgliedern des Bürgervereins. Der 1. Vorsitzende Carsten Meiners erläuterte mir ein bisschen die Historie und gab weitere Infos über den Birkenplatz preis.

Erster Blickpunkt ist die Birkenhütte, die zum Verweilen nach einer Radtour einlädt. Der Bahndamm, der in der Nähe vorbei führt ist dabei eine Fahrradstrecke, die – wenn sie denn bald fertig ist – von Brake nach Oldenburg quer durch die Gemeinde führen wird. Der Birkenplatz ist schon jetzt für viele Fahrradtouristen ein Anziehungspunkt. Die Birkenhütte wird aber auch von Jugendlichen und anderen als Treffpunkt genutzt – da von Zeit zu Zeit auch Pizzakartons im Müll sind, wird sogar vermutet, dass selbst Pizza-Lieferdienste den Birkenplatz inzwischen kennen.

Daneben sind dann auch eine Grillstelle, ein alter Brunnen und seit kurzem ein Außenofen vorhanden.

Hinter der Birkenhütte befindet sich dann die einzige öffentliche Toilette in der Gemeinde. Hier ist dann auch die Gemeinde Ovelgönne behilflich und steuert zur Unterhaltung der Anlage etwas hinzu.

Der gesamte Platz muss wohl etwas über 3600 m² groß sein und bietet für Familien und kurzweiligen Campinginteressierte viel Platz. Die Birkenhütte und alle kleinen „Baulichen Anlagen“ wurden vom Bürgerverein Rüdershausen und Umgebung in Eigenleistung erschaffen. Im Ensemble liegt dann auch der Blickfang „Dat lüttje Museum“. Da durfte ich auch einen Blick reinwerfen und war schon verblüfft, wie hier „Geschichte zum Anfassen“ geschaffen worden ist.

Das Birkenfest ist dann auch jedes Jahr ein Highlight, welches dann leider dieses Jahr wieder ausfallen wird. Beim Birkenfest gibt es neben der geselligen Runde auch immer die historische Duftnote, wo gezeigt wird, wie man vor Jahrzehnten in der Gegend gelebt hat. Auch das Traktor-Pulling auf dem Nachbargrundstück zieht die Leute an.

Auch hier ist bemerkenswert, wie die Nachbarschaft in einem solchen Dorf, wie Rüdershausen miteinander umgeht. Hier wird nicht nur Trubel auf dem Birkenplatz geduldet, sondern auch beinahe erwünscht. Kein Vandalismus auf dem Birkenplatz. Daran sieht man, wie wichtig dieser Ort auch für die Menschen in der Gegend ist.

Es gibt Leute, die den Birkenplatz als Aushängeschild der Gemeinde bezeichnen. Ich würde es auch als kleines verstecktes Juwel bezeichnen. Es ist nicht für jeden sichtbar, aber jeder, der ihn kennt sieht den Birkenplatz als Ort des Verweilens und Genießens an.

Ich habe dann auch gleich angeregt, dass der Ort auch gut für ein Kubb-Turnier genutzt werden könnte. Open-Air-Konzerte könnten hier auch möglich sein.

Die Remise, die aus Mitteln der Dorferneuerung kommen soll, wird dann auch das Feiern auf dem Birkenplatz in ein bis zwei Jahren Wetterunabhängig möglich machen.

Ich, für meinen Fall, plane diesen schönen Ort als künftiges Ausflugsziel ein.

Für alle, die den Platz noch nicht kennen, empfehle ich die Internetseite des Bürgervereins:

https://www.buergerverein-ruedershausen.de/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.